Übung Zug Wasserförderung

5. Juni 2021
Aktive Aus- und Weiterbildung
Übung des Wasserförderzug oberer Kahlgrund

Püntlich um 10:30 Uhr sammelten sich die Feuerwehren aus Geiselbach, Hofstädten, Schneppenbach und Krombach - welche alle gesamt zu dem Zug Wasserförderung oberer Kahlgrund gehören - auf dem Parkplatz zwischen Dörnsteinbach und Niedersteinbach, um das Fördern von Wasser aus der Kahl über eine lange Schlauchstrecke zu üben.

Vor Ort gab es durch den Betreibsleiter der KVG eine kurze Einweisung, was generell bei Einsätzen im Gleisbereich zu beachten ist.

Danach wurde durch den Zugführer die Strecke abgefahren und Standorte der Entnahmestelle, Verstärkerpumpen, Schlauchbrücken und Faltbehälter festgelegt.

Nachdem alles Material aufgebaut war begann Stück für Stück die Wasserförderung. Zuerst wurde das Wasser aus der Kahl gesaugt und eine nach der anderen Versätrkerpumpe dazugenommen, bis letzendlich der Falrtehälter am höchst gelegenen Punkt sich langsam mit Wasser füllte.

Die Schlauchstrecke führte hierbe von der Kahl (auf Höhe Firma Lasertechnik Kilgenstein in Brücken) unter der Bahnschiene in Richtung Hahnekammsee den Berg hoch.

Insgesamt wurden zwei Verstärkerpumpen eingesetzt, um einen Höhenunterschied von 90m mit 1200m Schlauch zu bewältigen.Am obersten Punkt konnten wir hierbei eine Wassermenge von circa 650.700l pro Minute zur Verfügung stellen. Am Faltbehälter befand sich noch eine weitere Tragkraftspritze eingesetzt, um das Wasser wieder abzugeben.

Wir danken allen beteiligten Feuerwehren, der Kreispbrandinspektion sowie der KVG für diese optimale Übungsmöglichkeit.